Atem erfahren — Sein im Werden

Atem bewegt

Atem­be­we­gung ist
Urbe­we­gung des Lebens
Aus­druck des­sen
was ich wer­den kann.

Mein Kör­per
ist Geist und See­le
und Atem ist sei­ne Spra­che.
Ich höre den Ruf
mehr zu wer­den, mehr zu sein.

Gedicht aus Ilse Mid­den­dorfs “Der Erfahr­ba­re Atem in sei­ner Sub­stanz”, Jun­fer­mann Ver­lag, Pader­born 1998




Der Erfahr­ba­re Atem ist eine der füh­ren­den Atem­the­ra­pi­en in der west­li­chen Welt.
Das Grund­prin­zip unse­rer Arbeit liegt im Zulas­sen des Atems. Dadurch wird der Zugang zum “Wesent­li­chen” in uns ermög­licht und per­sön­li­che Ent­wick­lungs- und Ent­fal­tungs­we­ge eröff­net.
Der Erfahr­ba­re Atem greift nicht ein in den natür­li­chen Hei­lungs­pro­zess, son­dern erkennt und akzep­tiert Essenz als Sub­stanz, Ursprung und Quel­le von Hei­lung und för­dert deren Ent­wick­lung ins Gan­ze des Men­schen.

Men­schen jeden Alters und jeden kul­tu­rel­len Hin­ter­grun­des, mit den unter­schied­lichs­ten Moti­va­tio­nen kom­men zu uns. Sie wol­len sich mit ihren ursprüng­li­chen Kräf­ten wie­der ver­bin­den und Gleich­ge­wicht und Gesund­heit in ihrem Leben fin­den. Der Weg des Erfahr­ba­ren Atems inte­griert emo­tio­na­le, phy­si­sche und geis­ti­ge Aspek­te des Seins.

Print Friendly, PDF & Email